Nudeln mit Spinatsoße und getrockneten Tomaten

Es ist einfach immer ein Traum! Und auch vegan muss man nicht auf eine cremige Soße zu Spinat und Nudeln verzichten müssen. Die Hefeflocken (diesmal von Naturata, sehr zu empfehlen) machen es so richtig lecker!

IMG_610511

Zutaten:

  • (vollkorn) Spaghetti
  • (frischen) Blattspinat (ich hatte ca 125g)
  • eine kleine Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • eine Knoblauchzehe, geschält und gewürfelt
  • getrocknete Tomaten, zerkleinert (meine waren nicht in Öl, müsste aber auch mit eingelegten machbar sein)
  • 1/2 Hafersahne
  • 2EL Hefeflocken
  • 1TL Cashewmus
  • etwas Olivenöl
  • 1TL Alsan (vegane Butter)
  • etwas Zucker
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Die Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten. In der Zwischenzeit den Blattspinat waschen, wenn er frisch ist – tiefgekühlten Spinat vorher auftauen.  Zwiebeln in etwas Olivenöl auf kleiner Flamme in einem Topf anbraten, sie sollen weich werden und nicht bräunen. Wenn die Zwiebeln weich und glasig sind, den Knoblauch sowie den Spinat zugeben. Etwa fingerbreit Wasser in den Topf geben, die getrockneten Tomatenstücke zugeben und mit dem Deckel schließen. Etwa 5min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend Hafersahne zugeben, sowie etwas Pfeffer, eine Prise Zucker, Muskat, das Cashewmus sowie die Alsan. Gut rühren, damit sich das Mus auflösen kann. Anschließend mit Salz abschmecken. Topf von der Platte nehmen, einige Minuten warten und die Hefeflocken untermischen (sie sollen nicht zu heiß werden, damit sie nicht ihre Nährstoffe verlieren). Mit den Nudeln mischen und essen, solange es noch warm ist 🙂

IMG_610811