Kohlrabisuppe mit saurer Sahne

Da ich noch eine Kohlrabi im Kühlschrank hatte – und sie so länger sie lag nicht besser wurde – habe ich nach Rezepten für eine leckere Zubereitung gesucht. Dabei bin ich auf ein Rezept für Kohlrabisuppe mit saurer Sahne gestoßen. Ich habe es so umgewandelt, dass es vegan ist – und es schmeckt fantastisch!

IMG_7177

Zutaten

  • 1 Kohlrabi
  • 2 Möhren
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1/3 Lauch
  • ca. 1l Gemüsebrühe
  • 1 TL Currypaste (oder etwas Currypulver)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Saure Sahne:

  • 3 EL Cashewmus
  • etwa 100ml Wasser
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Salz

Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi und die Zwiebel schälen. Zwiebel in feine Würfel schneiden, Kartoffeln, Möhren und Kohlrabi grob würfeln. Den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebelwürfel in etwas Öl anbraten, wenn sie glasig werden Kartoffeln und Möhren zugeben und mit anschwitzen. Das ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 15min köcheln lassen. Anschließend die Kohlrabiwürfel und Lauchscheiben zugeben und weitere 10min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne herstellen: Alle Zutaten für die saure Sahne in einen Mixer geben und zu einer Soße pürrieren. Wenn sie noch recht flüssig ist, ist das nicht schlimm. Mit Salz abschmecken.

Nun die saure Sahne in die Suppe geben und aufkochen lassen. Currypaste oder etwas Currypulver zugeben (es soll nur ganz leicht nach Curry schmecken!) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und dann ganz schnell essen 🙂