Curry-Paprika-Suppe

Nach einer tollen Idee von einem feinen Menschen habe ich heute eine Curry-Paprika-Suppe gekocht. Dabei wurde ich von Rudi etwas skeptisch betrachtet – aber sie hat ja recht, Futtersack auf, Futter rausholen und essen ist nunmal deutlich einfacher 😉

IMG_8336

 

Zutaten:

  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 1 kleine Möhre
  • 2 Knoblauchzehen (eine reicht sicherlich auch ;))
  • ca 1/4 Glas roter Linsen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • etwas Zitronensaft
  • Currypaste (ich habe rote genommen)
  • ein paar Rosinen (ca 10-15)
  • Brühe
  • Salz
  • Sesamöl (oder Olivenöl)

IMG_8329 IMG_8331 IMG_8335 IMG_8337

Die Zwiebel schälen und würfeln, den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, die Kerne und Zellulose entfernen (die weißen Wände an der die Kerne hängen) und grob würfeln, die Möhre schälen (wenn es eine junge frische Möhre ist reicht waschen) und ebenfalls würfeln.

Zwiebeln in etwas Sesamöl anbraten, wenn sie glasig sind Knoblauch, Paprika und Möhren zugeben und etwas anschwitzen. Dann die Linsen zugeben und ebenfalls anschwitzen lassen. Mit der Kokosmilch ablöschen und Wasser zugeben (ich habe ca. 100-150ml genommen). Das Wasser ist wichtig, da die Linsen recht viel Wasser ziehen und es eine Suppe und kein Eintopf werden soll. Currypaste zugeben – bei meiner Currypaste habe ich 1,5 EL genommen, das kommt ganz auf die gewünschte Intensivität und Schärfe an, einfach herantasten – und mit etwas Brühe würzen. Die Rosinen zugeben (sie geben ein bisschen Süße in die Suppe) und das ganze 15-20min köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Anschließend alles mit dem Stabmixer pürrieren und mit Zitronensaft und ggf. Salz nachwürzen.

Guten Apettit 🙂

IMG_8342